Häufig gestellte Fragen

Wenn du Fragen hast, findest du unten Antworten auf einige der häufigsten Fragen in unserem FAQ-Bereich. Solltest du keine Antwort finden, zögere nicht, uns zu kontaktieren.

Über Ventra Health

Was ist die Aufgabe von Ventra Health?

Wir bei Ventra glauben, dass jedes Baby den bestmöglichen Start ins Leben verdient!

Als Eltern selbst und durch Erfahrungen im Familien- und Freundeskreis haben wir bemerkt, dass es in der Gesundheitsversorgung von Babys eine erhebliche Lücke gibt - das Thema Darmflora wird fast gar nicht besprochen und es gibt kaum Unterstützung für besorgte Mütter.

Mit einer steigenden Anzahl von Kaiserschnittgeburten und generellen Übernutzung von Antibiotika besteht der Bedarf für einen neuen Ansatz. Wir wollten Eltern, insbesondere Müttern, Werkzeuge zur Verfügung stellen, um die Darmgesundheit ihres Babys zu verstehen und zu verbessern, was sich signifikant auf ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden im Laufe ihres Lebens auswirken kann.

Unsere Mission ist es, die Darmgesundheit von Babys mit maßgeschneiderten Synbiotika zu revolutionieren, die auf den Ergebnissen neuester mikrobiologischer Testtechnologien basieren. Wir bieten eine ganzheitliche Lösung an - von der Analyse der Darmflora des Babys bis zur Bereitstellung von passenden Synbiotika über unsere Plattform. Unser innovativer Ansatz konzentriert sich darauf, Eltern ein neues Verständnis für die Darmgesundheit ihres Babys zu vermitteln und personalisierte Empfehlungen zur Unterstützung ihrer Darmflora zu geben.

Lernen Sie

Was ist das Mikrobiom?

Das Mikrobiom ist ein Sammelbegriff für alle Mikroorganismen, die sich in einem bestimmten Bereich befinden. Mit intestinalem Mikrobiom oder auch Darmflora genannt, sind also alle Mikroorganismen wie Bakterien, Viren und Pilze gemeint, die sich im Darm befinden.

Für den Zweck unserer Analysen benutzen wir den Ausdruck Mikrobiom und Darmflora synonym und meinen damit die Bakterien, die den Darm besiedeln. Unterschiedliche Abschnitte des Magen-Darm-Traktes behausen unterschiedliche Bakterien, die je nach pH Level und Sauerstoffvorkommen perfekt an den jeweiligen Darmabschnitt angepasst sind.

Warum ist das intestale Mikrobiom so wichtig?

Darmbakterien spielen eine wichtige Rolle für unsere Gesundheit:

  • Nützliche Bakterien verhindern beispielsweise das ansiedeln von krankheitsauslösenden Bakterien in dem sie den Platz im Darm besetzen oder die Darmschleimhautbarriere verstärken.
  • Bakterien können Bestandteile aus unserer Nahrung verdauen, die der menschliche Körper nicht verdauen kann (bestimmte pflanzliche Fasern zum Beispiel). Als Gegenleistung dass der Mensch die Bakterien mit Nahrung versorgt und ihnen einen angenehmen „Wohnraum“ überlässt, versorgen gewisse Bakterien uns mit wichtigen Stoffwechselprodukten wie kurzkettige Fettsäuren die wir selbst nicht herstellen können.
  • Bakterien im Darm haben außerdem eine wichtige Funktion im Hinblick auf das Immunsystem.

Der menschliche Körper lebt meist harmonisch mit den Mikroorganismen zusammen und profitiert von deren Fähigkeiten. In manchen Fällen jedoch kann ein bakterielles Ungleichgewicht oder eine Infektion diese Harmonie stören.

Was bedeutet das für Babys?

Bei einer normalen, gesunden Schwangerschaft ist das Kind im Mutterleib gänzlich unbesiedelt von Bakterien [5]. Mit Beginn des Geburtsvorgangs kommt das Kind erstmals mit Bakterien der Außenwelt in Kontakt.

Babys die vaginal geboren werden nehmen während der Reise durch den Geburtskanal vaginale Bakterien der Mutter auf, Kinder, die per Kaiserschnitt geboren werden, akquirieren zuallererst Bakterien der Haut der Mutter, wenn sie nach der Geburt auf die Brust der Mutter gelegt werden [6].

Externe Faktoren wie Art der Ernährung (Stillen oder Flasche) sowie Antibiotika Gabe können die kindliche Darmflora zusätzlich beeinflussen [7].

Die Darmflora bei Babys und Kleinkinder ändert sich kontinuierlich und entwickelt sich von einem Mikrobiom, das auf reine Milchnahrung ausgelegt ist zu einem Mikrobiom das allmählich, je älter die Kinder werden, der von Erwachsenen ähnelt [8].

Aktuelle Studien deuten auf, dass das Mikrobiom in der frühkindlichen Entwicklungsphase besonders sensibel auf Veränderungen und Einflüsse reagiert [9]. Dies kann spätere Gesundheitsauswirkungen nach sich ziehen [8].

Mehr dazu findest du in unserem Blog-Post Die ersten 1.000 Tage: Warum die Darmflora von Babys besonders wichtig ist.

Habt ihr wissenschaftliche Quellen, damit ich mich ein bisschen einlesen kann?

Klar! Here you go, die entsprechenden Zahlen findest du oben in den anderen Antworten wieder:

[1] Sekirov, I., et al., Gut microbiota in health and disease. Physiological reviews, 2010.

[2] Anderson, R.C., et al., Lactobacillus plantarum MB452 enhances the function of the intestinal barrier by increasing the expression levels of genes involved in tight junction formation. BMC microbiology, 2010. 10(1): p. 1-11.

[3] LeBlanc, J.G., et al., Beneficial effects on host energy metabolism of short-chain fatty acids and vitamins produced by commensal and probiotic bacteria. Microbial cell factories, 2017. 16(1): p. 1-10.

[5] de Goffau, M.C., et al., Human placenta has no microbiome but can contain potential pathogens. Nature, 2019. 572(7769): p. 329-334.

[6] Dominguez-Bello, M.G., et al., Delivery mode shapes the acquisition and structure of the initial microbiota across multiple body habitats in newborns. Proceedings of the National Academy of Sciences, 2010. 107(26): p. 11971-11975.

[7] Bokulich, N.A., et al., Antibiotics, birth mode, and diet shape microbiome maturation during early life. Science translational medicine, 2016. 8(343): p. 343ra82-343ra82.

[4] Olszak, T., et al., Microbial exposure during early life has persistent effects on natural killer T cell function. Science, 2012. 336(6080): p. 489-493.

[8] Stewart, C.J., et al., Temporal development of the gut microbiome in early childhood from the TEDDY study. Nature, 2018. 562(7728): p. 583-588.

[9] Roswall, J., et al., Developmental trajectory of the healthy human gut microbiota during the first 5 years of life. Cell host & microbe, 2021. 29(5): p. 765-776. e3.

Baby Mikrobiomtest

Wie unterscheidet sich der Ventra-Test von den Stuhltests bei meiner Ärztin?

Traditionelle Stuhlproben werden verschrieben, wenn ein Verdacht auf pathogene Erreger im Darm vorliegt. Dabei werden bestimmte Bakterien in der Probe auf einer Nährlösung angezüchtet und danach mikroskopisch identifiziert.

Das Vorgehen bei den Ventra Tests ist ein gänzlich anderes: wir versuchen nicht, bestimmte einzelne Erreger nachzuweisen oder nicht nachzuweisen. Wir schauen uns an was alles da ist und wie viel davon. Wir sind der Meinung, dass es nicht erst zu ausgeprägten Beschwerden kommen sollte bevor man sich mit der Darmflora beschäftigt. Bei uns ist das Motto: je mehr wir über die Darmbewohner wissen, desto besser! Bakterien im Darm leben in einer Art häuslicher Gemeinschaft, eine riesige Bakterien WG sozusagen.

Deshalb interessieren uns alle Bakterien im Darm damit wir uns ein möglichst umfassendes Bild des Zustandes im Darm machen können.

Was für Ergebnisse kann der Test geben?

Die Darmflora eines jeden Menschen ist individuell und wird durch viele Faktoren beeinflusst. Aus diesem Grund gibt es auch nicht das eine, perfekte Mikrobiom, das für alle erstrebenswert ist. Die bakterielle „Whole Genome Sequencing“ Analyse kann dir gute Hinweise und Anregungen bezüglich der bakteriellen Darmbewohner deines Kindes geben. Mit Hilfe der Untersuchung können wir zum Beispiel feststellen, ob potenziell pathogene Bakterien im Darm zu finden sind oder ob eine Gruppe Bakterien überhandgenommen hat die nicht als vorteilhaft bekannt sind. Außerdem lassen sich die bakteriellen Genome auf etwaige Antibiotikaresistenzen untersuchen.

Eine ganz wichtige Kategorie von Bakterien, die wir in unseren Reports ausweisen sind Bifidobakterien, weil sie das Immunsystem in unseren ersten Lebensmonaten programmieren. Die Testergebnisse von Ventra Health können dir ein Stück Sicherheit geben was den Anteil an Bifidobakterien in der Darmflora deines Kindes betrifft. Du bekommst Bescheid, ob dieser im altersentsprechenden Normbereich liegt und wie du ihn dort hin bringen kannst.

Zusätzlich bekommst du Tipps an die Hand, wie du auf natürliche Weise einen positiven Einfluss auf die Darmflora nehmen kannst.

Was und wie wird getestet?

Du hast die Stuhlprobe erfolgreich aus der Windel oder dem Töpfchen entnommen, den Fragebogen ausgefüllt und die wertvolle Fracht der Post übergeben. Wie geht es jetzt weiter?

Die Stuhlproben werden im Labor für die Analyse aufbereitet. Dafür werden die Bakterien in der Probe von den anderen Stuhlbestandteilen getrennt. Bei unserer Analyse untersuchen wir das Erbgut der Bakterien aus dem Darm und nutzen dies zur Identifizierung der Bakterien (die Methode nennt sich Whole Genome Sequencing oder kurz WGS). Dies ermöglicht uns eine genaue Aussage bezüglich der Art der Bakterien (welche Spezies waren in der Stuhlprobe vorhanden) sowie des Verhältnisses der vorkommenden Bakterien (wie viele von welchen Bakterien waren vorhanden). Das setzen wir in Verhältnis zu den Angaben, die du im Fragebogen gemacht hast. Zusammen ergibt das dann einen ausführlichen Befund über den aktuellen Zustand der Darmflora deines Kindes.

Was wird nicht untersucht?

Wir untersuchen ausschließlich das Erbgut der Bakterien im Darm. Das bedeutet, dass der Test dir keinerlei Auskunft über das Erbgut deines Babys geben kann. Auch Virusinfektionen werden gerade noch nicht nachgewiesen.

Bitte beachte auch, dass die Bakterien-Analyse immer nur eine Momentaufnahme ist. Genau wie dein Kind sich wahnsinnig schnell in den ersten Lebensjahren weiterentwickelt tut dies auch die kindliche Darmflora. In den ersten Monaten wird zwar der Grundstein für die spätere Darmflora gelegt, sie ist jedoch noch wandelbar.

Aus diesem Grund empfehlen wir regelmäßige Überprüfungen der Darmflora zu verschiedenen Zeitpunkt, um Veränderungen nachvollziehen zu können.

Wie und wieso werden die Testdaten gespeichert?

Die Weiterentwicklung und Verbesserung der bakteriellen Datenanalyse lebt von der Auswertung großer Datenmengen. Die Darmflora von Kind zu Kind ist sehr unterschiedlich.

Die Daten deines Kindes werden für zukünftige Forschung anonymisiert gespeichert. Das bedeutet, alle identifizierbaren Merkmale wie Name und Adresse werden gelöscht und niemand kann hinterher mehr nachvollziehen, dass es sich hier um dein Kind handelt. Die Daten deines Kindes werden dann gebündelt mit tausenden anderen Daten gemeinsam ausgewertet, um mögliche Zusammenhänge zu erforschen.

Dein Kind und du leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Erforschung des kindlichen Mikrobioms.

Werden genetische Daten meines Babys verarbeitet?

Nein. Noch vor der Sequenzierung wird die Probe mittels chemischer Verfahren von sämtlicher menschlicher DNA befreit. Damit ist es komplett unmöglich zu irgendeinem Zeitpunkt des Testverfahrens genetische Daten deines Babys zu erfassen. Die einzigen Daten die erfasst werden, sind die kombinierte DNA der Mikroorganismen in der Probe.

Ist das Mikrobiom meines Babys „normal“?

Jeder Mensch hat ein einzigartiges Mikrobiom. Es gibt bestimmte
Indikatoren, die auf ein unausgewogenes Mikrobiom hindeuten können.
Unsere Tests bieten einen aktuellen „Schnappschuss“ des Mikrobioms
deines Babys und können ein wertvolles Instrument sein, um mit
Fachleuten die Mikrobiom-Gesundheit deines Kindes zu besprechen.

Unterschied zwischen diagnostischen und Wellness-Tests

Diagnostische Tests zielen darauf ab, klinische Erkenntnisse über Krankheitsrisiken oder -zustände zu liefern und bedürfen einer Zulassung durch medizinische Behörden wie die EMA (Europäische Arzneimittel-Agentur). Unser Baby-Mikrobiomtest hingegen ist aktuell ausschließlich für Wellness-Zwecke konzipiert.

Unsere Berichte dienen Informations- und Bildungszwecken. Die Tests, die wir anbieten, sollen nicht die Vorbeugung, Diagnose oder Behandlung von Krankheiten ersetzen oder einen Arztbesuch ersetzen.

Warum sind altersgerechte Berichte für Babys wichtig?

Die Darmflora von Babys durchläuft in den ersten Lebensjahren eine signifikante Entwicklung und ist in dieser Zeit grundlegend anders als die von Erwachsenen. Ein Mikrobiomtest, der speziell für Babys entwickelt wurde, berücksichtigt diese einzigartigen Eigenschaften und liefert daher die genauesten Informationen über die Gesundheit des kindlichen Darmes. Hier sind einige Gründe, warum altersgerechte Mikrobiomberichte so wichtig sind:

  • Das Mikrobiom von Babys ist idealerweise reich an Bifidobakterien, die für ihre Gesundheit und Entwicklung essentiell sind. Dies unterscheidet sich deutlich vom Mikrobiom Erwachsener, das eine viel breitere Palette an Bakterienarten aufweist.
  • Mit der Einführung von Familienkost, in der Regel ab dem Alter von 2-3 Jahren, beginnt das Mikrobiom des Kindes, sich dem eines Erwachsenen anzunähern. Altersgerechte Berichte können diese Übergänge erfassen und entsprechende Empfehlungen liefern.
  • Die Darmbakterien, die besonders für Babys wichtig sind, werden von vielen Mikrobiomanalysen nicht korrekt erfasst. Speziell für Babys konzipierte Tests nutzen angepasste Methoden, um ein präzises Bild zu zeichnen. Beispielsweise unterrepräsentieren die in Mikrobiomanalysen oft verwendeten 16S-Primer V3-V4 grampositive Bakterien wie Bifidobakterien signifikant. Dies beeinträchtigte in der Vergangenheit auch die Genauigkeit wissenschaftlicher Studien bezüglich Bifidobakterien.

Altersgerechte Mikrobiomberichte für Babys sind daher nicht nur ein Mittel zur Erfassung des aktuellen Zustandes der Darmflora, sondern auch ein wichtiges Werkzeug zur Unterstützung der gesunden Entwicklung des Babys. Durch die Verwendung spezifischer, auf das kindliche Mikrobiom abgestimmter Technologien können Eltern sicher sein, dass sie genaue und relevante Informationen erhalten, um die Gesundheit ihres Babys bestmöglich zu fördern.

Was für Ergebnisse bringt der Test?

Jeder Mensch hat eine individuelle Darmflora, die von vielen Faktoren
beeinflusst wird. Daher gibt es nicht das eine, perfekte Mikrobiom.
Unsere „Whole Genome Sequencing“ Analyse gibt dir wertvolle Hinweise zu
den Darmbewohnern deines Kindes. Zum Beispiel, ob potenziell schädliche
Bakterien vorhanden sind oder ob eine Bakteriengruppe überhandgenommen
hat. Du bekommst auch Infos über mögliche Antibiotikaresistenzen.

What is the gut microbiome?

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut dolor sem, fringilla vel tortor convallis, interdum ullamcorper dolor. Quisque euismod semper mi, et interdum sapien malesuada eget. Sed sagittis tincidunt auctor. Ut dictum pellentesque dolor sed mollis. Morbi suscipit porttitor felis, non porttitor magna bibendum quis. Nulla ut egestas elit, ut euismod mauris. Sed sagittis sagittis enim, eu mattis nisi mattis et. Ut at placerat lacus, et pellentesque magna. Etiam gravida ut nisl vel malesuada. Etiam neque erat, accumsan eget bibendum eget, commodo in mi. Curabitur ac rhoncus urna. Cras ac turpis ut eros varius luctus. Integer augue augue, aliquam ut ipsum eu, hendrerit volutpat lacus.

Wie unterscheidet sich der Ventra-Test von anderen Stuhltests?

Traditionelle Stuhlproben werden verschrieben,
wenn ein Verdacht auf pathogene Erreger im Darm vorliegt. Dabei werden
bestimmte Bakterien in der Probe auf einer Nährlösung angezüchtet und
danach mikroskopisch identifiziert.

Das Vorgehen bei den Ventra Tests ist ein gänzlich anderes: wir versuchen nicht, bestimmte einzelne Erreger nachzuweisen oder nicht nachzuweisen. Wir schauen uns an was alles da ist und wie viel davon. Wir sind der Meinung, dass es nicht erst zu ausgeprägten Beschwerden kommen sollte bevor man sich mit der Darmflora beschäftigt. Bei uns ist das Motto: je mehr wir über die Darmbewohner wissen, desto besser! Bakterien im Darm leben in einer Art häuslicher Gemeinschaft, eine riesige Bakterien WG sozusagen.

Deshalb interessieren uns alle Bakterien im Darm damit wir uns ein möglichst umfassendes Bild des Zustandes im Darm machen können.

Will my baby’s microbiome change?

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut dolor sem, fringilla vel tortor convallis, interdum ullamcorper dolor. Quisque euismod semper mi, et interdum sapien malesuada eget. Sed sagittis tincidunt auctor. Ut dictum pellentesque dolor sed mollis. Morbi suscipit porttitor felis, non porttitor magna bibendum quis. Nulla ut egestas elit, ut euismod mauris. Sed sagittis sagittis enim, eu mattis nisi mattis et. Ut at placerat lacus, et pellentesque magna. Etiam gravida ut nisl vel malesuada. Etiam neque erat, accumsan eget bibendum eget, commodo in mi. Curabitur ac rhoncus urna. Cras ac turpis ut eros varius luctus. Integer augue augue, aliquam ut ipsum eu, hendrerit volutpat lacus.

Ventra® Baby Tropfen

Wie unterscheiden sich die Ventra Baby Tropfen von anderen Baby Probiotika?

Die Ventra Baby Tropfen unterscheiden sich von anderen Probiotika für Babys durch mehrere Schlüsselfaktoren, die sie besonders machen:

  • Bifidobakterien sind entscheidend für die Darmgesundheit von Babys und sollten den Großteil deren Darmmikrobioms ausmachen. Unsere Tropfen sind speziell darauf ausgerichtet, den Aufbau dieser essentiellen Bakterien zu unterstützen, besonders bei Babys, die besondere Herausforderungen wie Kaiserschnitt, Antibiotikabehandlung oder nicht Stillen erfahren haben.
  • Ein reduziertes Vorkommen von Bifidobakterien bei Babys kann das Risiko für Allergien und Autoimmunerkrankungen erhöhen. Die Ventra Baby Tropfen helfen, diese Lücke zu schließen und fördern so die langfristige Gesundheit deines Kindes.
  • Unsere Tropfen wurden in Zusammenarbeit mit Universitätsprofessorinnen, Hebammen und Ernährungswissenschaftlerinnen entwickelt. Diese Expertise garantiert, dass das Produkt einen hohen Standard an Qualität und Sicherheit erfüllt und ein natürliches Mikrobiomprofil fördert.
  • Während viele Probiotika auf Lactobacillen setzen, die in der natürlichen Darmflora von Babys nur in minimalen Mengen vorkommen, konzentrieren sich die Ventra Baby Tropfen auf Bifidobakterien. Diese sind ein natürlicher und dominanter Bestandteil des Darmmikrobioms von Babys.

Die Tropfen sind leicht zu dosieren und können in Wasser, Muttermilch oder direkt verabreicht werden. Angereichert mit Vitamin D3 bieten sie zusätzliche gesundheitliche Vorteile und sind frei von unnötigen Zusatzstoffen.

Durch diese differenzierten Merkmale stellen die Ventra Baby Tropfen eine spezifische und effektive Unterstützung für die Entwicklung und Gesundheit des Darmmikrobioms deines Babys dar.

Ist ein Mikrobiomtest notwendig, bevor ich meinem Baby die Ventra Baby Tropfen gebe?

Die Anwendung der Ventra Baby Tropfen erfordert nicht zwingend einen vorherigen Mikrobiomtest. Unsere Tropfen sind so entwickelt, dass sie universell für die Unterstützung der Darmgesundheit von Babys geeignet sind und generell als sicher gelten. Sie zielen darauf ab, eine gesunde Darmflora zu fördern, unabhängig von den spezifischen Ausgangsbedingungen des Mikrobioms deines Babys.

Im Kontext des VentraCare Programms kann ein Mikrobiomtest jedoch einen zusätzlichen Wert bieten. Der Test bietet tiefe Einblicke in die spezifische Zusammensetzung der Darmflora deines Babys und ermöglicht es, die Effektivität der Ventra Baby Tropfen im Hinblick auf die Modulation des Mikrobioms präzise zu beurteilen. Dies kann besonders nützlich sein, um individuelle Anpassungen vorzunehmen und den gesundheitlichen Fortschritt deines Babys zu verfolgen.

Während also die Ventra Baby Tropfen ohne vorherigen Test verwendet werden können, bietet die Kombination aus Mikrobiomtest und der anschließenden Anwendung der Tropfen im Rahmen des VentraCare Programms eine umfassende Strategie, um die Darmgesundheit deines Babys optimal zu unterstützen. Der Test vor Beginn der Tropfen-Anwendung kann somit eine fundierte Grundlage für eine zielgerichtete Unterstützung des Mikrobioms deines Babys schaffen.

Ab welchem Alter können die Ventra Baby Tropfen verwendet werden?

Die Ventra Baby Tropfen sind so konzipiert, dass sie den Bedürfnissen von Personen jeden Alters gerecht werden – von Neugeborenen bis hin zu Erwachsenen. Sie können sicher ab dem ersten Lebenstag eines Babys verwendet werden und bieten eine wertvolle Unterstützung für die Entwicklung einer gesunden Darmflora.

Besonders hervorzuheben ist, dass die Ventra Baby Tropfen auch für Schwangere optimal geeignet sind. Sie enthalten spezifische Darmbakterien, die für die Entwicklung des Babys von entscheidender Bedeutung sind und während der Geburt von der Mutter auf das Kind übertragen werden. Durch die Einnahme der Tropfen während der Schwangerschaft kann eine Mutter dazu beitragen, die Übertragung dieser wichtigen Bakterien auf ihr Baby zu unterstützen.

Zusammengefasst bieten die Ventra Baby Tropfen eine flexible und umfassende Lösung, um die Darmgesundheit über verschiedene Lebensphasen hinweg zu fördern, von der Geburt an und sogar schon davor während der Schwangerschaft.

Kann ich überdosieren und gibt es Wechselwirkungen mit Medikamenten oder anderen Nahrungsergänzungsmitteln?

Eine Überdosierung der Ventra Baby Tropfen ist unwahrscheinlich, dennoch sollte die empfohlene Tagesdosis von 5 Tropfen nicht überschritten werden.

Bei gleichzeitiger Einnahme von Medikamenten oder anderen Nahrungsergänzungsmitteln empfehlen wir, einen Arzt oder eine Ärztin zu konsultieren, um mögliche Wechselwirkungen auszuschließen.

Sind die Ventra Baby Tropfen vegan?

Wir verstehen, wie wichtig es für viele Eltern ist, zu wissen, ob die Produkte, die sie für ihre Babys wählen, vegan sind. Unsere Ventra Baby Tropfen enthalten Vitamin D3, welches essentiell für die Entwicklung und das Wachstum von Säuglingen ist. Allerdings stammt Vitamin D3 häufig aus tierischen Quellen, insbesondere aus Lanolin, das aus Schafwolle extrahiert wird. Dies bedeutet, dass unsere Tropfen nicht als vegan klassifiziert werden können.

Es gibt zwar alternative pflanzliche Quellen für Vitamin D, wie Vitamin D2 oder speziell hergestelltes pflanzliches Vitamin D3 aus Flechten, diese sind aber nicht immer in der gleichen Wirksamkeit verfügbar wie tierisches Vitamin D3. Vitamin D2, obwohl vegan, ist nachweislich weniger effektiv bei der Erhöhung des Vitamin D-Spiegels im Blut im Vergleich zu Vitamin D3. Daher haben wir uns für die Verwendung von Vitamin D3 entschieden, um die bestmögliche Unterstützung für die Gesundheit und Entwicklung deines Babys zu gewährleisten.

Wir sind uns der Bedeutung und der Nachfrage nach veganen Optionen bewusst und arbeiten kontinuierlich daran, unsere Produkte an die Bedürfnisse aller Eltern und Babys anzupassen. In der Zwischenzeit empfehlen wir, bei spezifischen Ernährungsbedürfnissen oder Einschränkungen immer die Produktzusammensetzung zu prüfen und gegebenenfalls mit einem Arzt oder Ernährungsberater zu besprechen.

Was bedeuten die kleinen, beigefarbenen Sedimente in den Ventra Baby Tropfen?

Die kleinen, beigefarbenen Sedimente, die du in unseren Ventra Baby Tropfen bemerken kannst, sind ganz natürlich und ein Zeichen für die Qualität unseres Produkts. Diese Sedimente bestehen aus den probiotischen Kulturen, die in den Tropfen enthalten sind. Im Laufe der Zeit ist es normal, dass sich diese Kulturen am Boden der Flasche absetzen.

Um sicherzustellen, dass dein Baby von jeder Dosis die volle Wirkung der probiotischen Kulturen erhält, ist es wichtig, die Flasche vor jeder Benutzung gut zu schütteln. Dies hilft, die Kulturen gleichmäßig in der Flüssigkeit zu verteilen.

Was für Nebenwirkungen können die Tropfen haben?

Die Ventra Baby Tropfen sind generell sehr gut verträglich und entwickelt, um das Wohlbefinden deines Babys zu unterstützen. Falls dennoch kurzfristige Verdauungsanpassungen wie Blähungen auftreten sollten, ist das in der Regel ein normales Anzeichen der Darmflora-Anpassung. Bei jeglichen Bedenken empfehlen wir jedoch, einen Arzt oder eine Ärztin zu konsultieren.

Unsere Tropfen werden von einem zertifizierten Produzenten unter strengen GMP-Standards hergestellt. Darüber hinaus haben alle in den Tropfen verwendeten Bakterienstämme den renommierten QPS-Status (Qualified Presumption of Safety) der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) erhalten. Dies ist der höchste Sicherheitsstandard, den Bakterienstämme erlangen können. So kannst du sicher sein, dass du das Beste für dein Baby tust.

Wie lange ist die Haltbarkeit der Ventra Baby Tropfen?

Ein geöffnetes Fläschchen der Ventra Baby Tropfen sollte innerhalb eines Monats aufgebraucht werden. Es ist möglich, dass sich das Öl mit der Zeit vertrübt, was jedoch normal ist. Denke daran, die Flasche vor jeder Anwendung gut zu schütteln.

Im ungeöffneten Zustand ist das Produkt bis zum auf der Verpackung angegebenen Ablaufdatum haltbar, in der Regel beträgt diese Zeitspanne 1-2 Jahre.

Wie lange sollen die Tropfen genommen werden?

Die Ventra Baby Tropfen sind als 3-Monats-Kur konzipiert, um eine nachhaltige und langfristige Verbesserung der Darmflora zu erzielen. Obwohl bereits kurzfristige Veränderungen bemerkbar sein können, empfehlen wir die Kur für den vollen Zeitraum durchzuführen, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Wie verabreiche ich die Ventra Baby Tropfen meinem Baby am besten?

Die Ventra Baby Tropfen sind sehr flexibel in der Anwendung. Sie können direkt in den Mund deines Babys getropft werden, mit etwas destilliertem Wasser oder Muttermilch gemischt werden, oder auch auf die Brust getropft werden, wenn du stillst. So kann dein Baby die Tropfen beim Saugen direkt aufnehmen.

Für eine optimale Wirkung sollten die Tropfen vor dem Essen verabreicht werden.

Du kannst sie auch in die Babynahrung oder den Brei mischen, allerdings solltest du darauf achten, dass diese nicht mehr erhitzt werden, um die Wirksamkeit der Bakterienstämme zu erhalten. Die empfohlene Dosis beträgt täglich 5 Tropfen (ca. 0,25 ml).

VentraCare

Was genau beinhaltet das Ventra Care Programm?

Das Ventra Care Programm ist eine umfassende Unterstützung für die Darmgesundheit deines Babys, speziell konzipiert, um durch regelmäßige Überwachung und gezielte Nährstoffzufuhr die Entwicklung einer gesunden Darmflora zu fördern. Hier ein Überblick über die Kernbestandteile des Programms:

  1. Individuell angepasste Laufzeiten: Das Programm basiert auf einem Abomodell mit 3-monatigen Laufzeiten. Im ersten Monat jeder Laufzeit erhältst du einen Mikrobiomtest sowie eine 3-Monatspackung unserer Ventra Baby Tropfen. Diese Kombination ist darauf ausgerichtet, einen detaillierten Einblick in die Darmgesundheit deines Babys zu geben und gleichzeitig mit unseren hochwertigen Synbiotika zu unterstützen.
  2. Expertengespräch: Nachdem die Testergebnisse vorliegen, bieten wir die Möglichkeit, diese in einem persönlichen Gespräch mit einem unserer Experten zu besprechen. Dieses Gespräch dient dazu, die Resultate detailliert zu erläutern und alle offenen Fragen zu beantworten.
  3. Flexible Gestaltung: In den zwei Folgemonaten nach dem Test und der Tropfenlieferung finden keine weiteren Lieferungen statt, was die Kosten gleichmäßig auf die Laufzeit verteilt. Diese Struktur erklärt auch die Mindestlaufzeit von jeweils 3 Monaten, um eine kontinuierliche Unterstützung zu gewährleisten.
  4. Automatische Verlängerung: Das Programm verlängert sich automatisch um weitere 3 Monate, wobei im ersten Monat der neuen Laufzeit erneut ein Mikrobiomtest und die Tropfen geliefert werden.
  5. Anpassbare Optionen: Wir informieren dich rechtzeitig vor jeder Verlängerung, damit du die Möglichkeit hast, das Programm nach deinen Bedürfnissen anzupassen, zu beenden oder zu verlängern. Falls beispielsweise ein Test nicht in jeder Laufzeit gewünscht wird, kannst du einfach auf eine Tropfen-only-Option umsteigen, was den Preis entsprechend anpasst.

Unser Ziel mit dem Ventra Care Programm ist es, eine flexible, bedarfsgerechte Unterstützung anzubieten, die die Gesundheit und Entwicklung deines Babys optimal fördert.

Was genau beinhalten die Ventra Care Starter- und Folgesets?

Das Ventra Care Programm bietet neben dem flexiblen Abomodell auch die Möglichkeit, einzelne Bestandteile in Form von Sets zu bestellen, um den individuellen Bedürfnissen und Präferenzen gerecht zu werden. Hier sind die Details zu den verfügbaren Sets:

Ventra Care Starterset

Das Starterset ist speziell für neue Nutzer:innen konzipiert, die einen umfassenden Einblick in die Darmgesundheit ihres Babys gewinnen möchten. Es beinhaltet:

  • Zwei Mikrobiomtests: Mit dem ersten Test wird der aktuelle Zustand der Darmflora deines Babys erfasst. Der zweite Test dient dazu, nach der Anwendung unserer Ventra Baby Tropfen den Fortschritt und die positiven Veränderungen in der Darmflora zu bewerten.
  • Eine 3-Monatspackung der Ventra Baby Tropfen: Unsere sorgfältig entwickelten Synbiotika unterstützen und fördern eine gesunde Darmflora und tragen somit zur allgemeinen Gesundheit deines Babys bei.
  • Zwei Expertengespräche: Für jeden Test ist ein persönliches Gespräch mit einem unserer Experten vorgesehen, in dem die Ergebnisse detailliert besprochen und alle deine Fragen beantwortet werden.

Ventra Care Folgeset

Für all diejenigen, die bereits einen Mikrobiomtest durchgeführt haben und die Unterstützung für die Darmgesundheit ihres Babys fortsetzen möchten, bieten wir das Folgeset an. Es enthält:

  • Einen Mikrobiomtest inklusive Expertengespräch: Dies ermöglicht es, die Fortschritte in der Darmgesundheit deines Babys kontinuierlich zu überwachen und gegebenenfalls die Unterstützung anzupassen.
  • Eine 3-Monatspackung der Ventra Baby Tropfen: Zur kontinuierlichen Förderung einer gesunden Darmflora.

Diese Sets bieten eine flexible Alternative zum Abomodell und ermöglichen es dir, die Unterstützung für die Darmgesundheit deines Babys nach Bedarf zu wählen und anzupassen.

Für welche Altersgruppe ist das Ventra Care Programm geeignet?

Das Ventra Care Programm ist so konzipiert, dass es für alle Altersgruppen geeignet ist, bietet jedoch besonders wertvolle Unterstützung für Babys, die per Kaiserschnitt zur Welt gekommen sind oder Antibiotika erhalten haben. Hier sind einige wichtige Punkte zur Eignung des Programms:

  • Altersübergreifende Anwendbarkeit: Unser Programm ist so gestaltet, dass es Personen jeden Alters zugutekommen kann. Von Neugeborenen bis zu Erwachsenen – jeder kann von den angebotenen Mikrobiomtests und Synbiotika profitieren.
  • Spezialisierung auf Babys: Die Ventra Baby Mikrobiomtests verwenden altersspezifische Referenzdaten, um den Anteil an Bifidobakterien in der Darmflora genau zu bestimmen. Diese spezifischen Daten ermöglichen es uns, maßgeschneiderte Einsichten und Empfehlungen für Babys anzubieten.
  • Optimierung für das Baby-Mikrobiom: Die Ventra Baby Tropfen sind mit Stämmen formuliert, die speziell auf das Mikrobiom von Babys abgestimmt sind. Sie sind besonders effektiv bei gestillten Kindern oder solchen, die Präbiotika wie HMO (Humane Milch-Oligosaccharide) oder FOS (Fructo-Oligosaccharide)/GOS (Galacto-Oligosaccharide) über Säuglingsmilchnahrung erhalten. Diese Kombination kann zu einer signifikanten und nachhaltigen Erhöhung des Anteils an Bifidobakterien führen – ein Effekt, der einer natürlichen Geburt und dem Stillen nachempfunden ist.
  • Allgemeine Unterstützung der Verdauung: Neben der spezifischen Unterstützung für eine "Mikrobiom-Erholung" nach Kaiserschnitt oder Antibiotikabehandlung tragen die Ventra Baby Tropfen auch allgemein zur Förderung der Verdauung bei. Zudem enthalten sie eine tägliche Dosis Vitamin D3, was sie zu einer wertvollen Ergänzung machen.

Unser Ziel mit dem Ventra Care Programm ist es, eine umfassende Unterstützung anzubieten, die sowohl auf spezifische Bedürfnisse als auch auf allgemeine Gesundheitsförderung ausgerichtet ist, um so das Wohlbefinden und die Entwicklung von Anfang an zu unterstützen.